Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Latex sklavin geschichten

Der Halsreif wird mir abgenommen. Ich höre in der Stille das knatschen von aneinanderreibendem Latex. Ich halte meinen Kopf nach hinten, damit Melli mir die Haare aus dem Gesicht streichen kann, was sie auch sofort tut.

Latex Sklavin Geschichten

Online: Gestern

Über

Startseite » Die neue Gummipuppe. Bea versuchte ihre unglaublich schweren Augenlider zu öffnen. Sie hatte Mühe wach zu werden und wusste zunächst nicht wo sie war.

Name: Shaylyn
Mein Alter: 39

Views: 53209

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich hier!

Schlampe Fotze Eliza.

KG Shopping Unternehmen. Erotische Geschichten Startseite Alle Geschichten Jugendschutz Regeln Registrieren Kontakt. Bitte melden Sie sich an Benutzername Passwort Passwort vergessen? Nicht registriert? Er hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin.

Dafür bin ich für immer dankbar. Ich habe von ihm die Aufgabe bekommen, sofern es meine normalen Aufgaben zulassen, meine Geschichte aufzuschreiben und hier zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich nicht immer um erotische Vorgänge, sondern auch um die Beschreibung von meinen Tagesabläufen und Ereignissen.

schöne Mütter Kamilah.

Leider bin ich nicht sehr geübt, so zu schreiben. Darum bin ich jedem dankbar, der mir hilft und mich auf Fehler hinweist. Freundlicherweise hat sich Wolfgang angeboten, mir zu helfen und die Texte Korrektur zu lesen. Dafür möchte ich ihm ganz herzlich danken! Da ich Freunde und Bekannte schützen muss, nenne ich hier entweder nur Vornamen oder nutze sogar Namen, die sie sonst auch als Pseudonym nutzen, die aber mit ihrem realen Namen nichts zu tun haben. Bianca Teil 5 1. Das erste Mal Latex Langsam hatte ich mich damit angefreundet oder abgefunden?

Und langsam wurde auch das Getuschel in der Schule weniger. Doch das sollte sich wieder ändern.

hübsche Mädchen Dayana.

Aber sie erlaubte mir nicht, es zu öffnen. Sie war so etwas wie eine Tante für mich geworden und oft gab sie mir einen Tipp oder Rat, wie ich mich verhalten sollte. Und jedes Mal war ich gut damit gefahren. Also wartete ich, bis J. Er war an dem Tag sehr gut gelaunt und als er das Paket sah, stieg seine Stimmung noch weiter.

Stunner Mama Charlee.

Nach dem Abendessen führte mich J. Ich hatte, wie mir mein Meister befohlen hatte, im Haus ja nur noch die Dessous und High Heels an. Und darum stolperte ich die Treppe mehr hoch, als ich ging. So zog mich mein Meister mit sich. Oben im Schlafzimmer angekommen, öffnete mein Meister das Paket und erlaubte mir einen Blick hinein.

Wunderschöne Freundin Kai.

Ich sah im ersten Augenblick nur schwarz. Lauter schwarze Kleidungssachen. Mein Meister kramte in dem Karton und hielt mir dann etwas hin, was ich im ersten Augenblick gar nicht richtig erkannte. Es bestand aus zwei Teilen, die durch eine Schnürung mit einander verbunden waren.

Lea latexluder

Und auf der einen Seite sah ich die schon üblichen Strapse. Als ich es anfasste, merkte ich, dass das Material weder Leder noch Stoff war, sondern Latex. Ich nahm es in die Hand und als ich es drehte, verstand ich nun auch, was es war. Es war mein erstes Korsett. Da ich nur einen BH und ein Slip anhatte, befahl mir mein Meister, den Strapsgürtel abzulegen und das Korsett anzuprobieren.

Langsam dämmerte es mir, dass das Korsett das Ergebnis des Besuches im Sexshop war, bei dem ich vermessen wurde. Ich versuchte es mir umzulegen, aber ich verstand nicht wirklich wie. Dabei hielt ich das Korsett mit beiden Händen hoch, denn es hatte weder einen BH noch Schulterträger.

Haus Milf Jaylah.

Als mein Meister das Korsett vorne geschlossen hatte, drehte er mich vor sich um und fing an, den endlos langen Faden hinten am Rücken langsam enger zu ziehen. Ich hatte das schon bei anderen Frauen gesehen und bewunderte insgeheim deren schlanke Taillen. Und nun wurde auch meine immer enger.

Kostenlose latex sklavin geschichten pornos

Allerdings war das einhergehend mit einer immer stärker werdenden Einschränkung meiner Atmung. Ich fing an, immer flacher zu atmen. Als ich dachte, mein Meister sei fertig, meinte er hinter meinem Rücken nur, dass er nur die Grundschnürung so eingestellt habe, dass es nicht mehr rutschen könne.

Er wolle nun aber auch gleich dafür sorgen, dass meine Brüste noch besser zur Geltung kämen. Dabei zog er mit aller Kraft ich hörte ihn hinter meinem Rücken keuchen das Korsett noch enger. Mir blieb die Luft weg. Ich wollte mich mit dem Oberkörper zu ihm umdrehen, aber auch das war nicht mehr möglich.

Also versuchte ich mich insgesamt zu ihm zu drehen, aber auch das konnte ich nicht, da er ja an den Schnüren zog und ich dadurch praktisch fixiert war. Aber er bemerkte das Ziehen und fragte, ob etwas sei? Ich versuchte zu antworten, dass ich gleich ersticken würde.

Bitte melden sie sich an

Aber scheinbar schaute er auf die Schnürung und nicht auf meine Hand. Denn statt die Schnürung zu lockern, zog er sie nochmals fester. Ich bekam wirklich Schnappatmung. Aber mein Meister grinste mich nur an, nachdem er die Bänder fest verknotet und mich zu ihm umgedreht hatte.

Ich versuchte nochmals zu bemerken, dass ich kaum noch Luft bekam.

schöne Miss Rosie.

Mir blieb die Spucke weg, als ich mich so sah. Ich war noch nie wirklich dick. Aber so eine Taille hatte ich auch noch nie gehabt. Mein Meister befahl mir, die Strapse an die Strümpfe zu machen. Ich versuchte es, aber da das Korsett mich in eine steife Körperhaltung zwang, schaffte ich es nur, die Strapse vorne im Spiegelbild zu befestigen. Bei den hinteren Strapsen half mir mein Meister.

Eine eigene geschichte schreiben?

Danach griff er noch einmal in den Karton und dieses Mal kamen ein BH und auch ein Slip zum Vorschein. Ich verstand und schnell öffnete ich meinen BH. Als ich aber versuchte, meinen Slip herunter zu ziehen, blieb auch dieses Vorhaben erfolglos, weil auch hier das Korsett mich so gerade hielt, dass ich meinen Slip nur bis zu den Oberschenkeln herunter ziehen konnte.

Mein Meister half mir auch hier und zog erst den Stoff Slip herunter um mir dann in den Latexslip zu helfen. Aber ich wurde nass.

Letzte suchanfragen

Alleine durch das Gefühl wurde ich so nass und geil, dass meine Nippel hart wurden und auch mein Schritt innerhalb kürzester Zeit schwamm. Als ich dann noch den BH anzog nachdem mein Meister zu seiner Freude und auch zu meiner mal kurz die Nippel erst leicht verdreht und dann geküsst hatte und ich das Gefühl von Latex auch dort spürte, konnte ich nicht anders. Ich griff mir in den Schritt und massierte meine nasse Muschi. Mein Meister lächelte und sah mir eine Zeit lang zu.

Bitte melden sie sich an

Dann befahl er mir, sofort aufzuhören und mit herunter zu kommen. Nur widerwillig nahm ich meine Hand aus dem Schritt und ging die Treppe mit herunter.

Micaela Schäfer hat jetzt einen Latex-Sklaven!

Dabei achtete ich auf jeden Schritt und vor allem auf meine Atmung. Als wir unten angekommen waren, nahm mein Meister meine Hand und zog mich weiter in Richtung Garten. Mein Meister zog mich vor die Tür in den Garten und ich hoffte nur, dass unsere Nachbarn bei der Dunkelheit nichts mehr sehen konnten. Mein Meister ging mit mir ein paar Schritte spazieren und langsam gewöhnte ich mich an die Enge des Korsetts und auch an das Kneifen vom Latex.

Der vertrag teil 16

Als wir wieder ins Haus gingen, schlotterte ich am ganzen Körper. Denn nun wich die Erregung, so das Haus zu verlassen, vollends dem Gefühl von Kälte. Schnell gingen mein Meister und ich in den Keller. Dort drehte er die Sauna hoch und während diese sich aufwärmte, zog mein Meister sich aus und gemeinsam stiegen wir in den Whirlpool, der sich in der Zwischenzeit gefüllt hatte. Nur das Sitzen war mir wieder nicht möglich. Mein Meister spürte das, und während ich mich unter Wasser durch den Latexslip streichelte, hatte sich mein Meister direkt über meinem Kopf hingestellt und hielt mir seinen Schwanz hin.

Als er schön hart war, wollte ich schon versuchen meinen Slip auszuziehen, aber mein Meister befahl mir, das zu unterlassen. Statt dessen zog er mich in die Sauna.