Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Hund fickt frau geschichte

Veröffentlicht von natursekt Ich schaute auf meine Uhr und sah, das es schon fast 20 Uhr war.

Hund Fickt Frau Geschichte

Online: Gestern

Über

Auf allen Vieren hockte sie da. Ihr Kopf war gesenkt und ihre langen braunen Haare hingen zu Boden.

Name: Brunhilde
Alter: 45

Views: 54011

Martina lief mit ihrem Hund Tom durch den üppigen Park von Hannover. Die schöne 28 jährige Frau hatte ernsthafte Probleme, ihren Hund an der Leine zu halten. Besonders schwierig war es, wenn er eine Hündin erspäht hatte. Er war noch jung und doch hatte sie es schon bereut, so einen riesigen Hund gekauft zu haben. Doch vor drei Jahren hatte sie ihr Freund 3 Wochen vor der Hochzeit im Stich gelassen.

Sie hatte sich damals sehr allein gefühlt und ihn deshalb angeschafft. Das sprudelnde Bad verhinderte einen nahenden Muskelkater. Nach dem Entspannen nahm sie die Seife und rieb damit über ihren festen Körper. An drei Tagen der Woche ging sie zur Gymnastik.

50% rabatt beim black friday

Sie streichelte nun ihre festen und wirklich prallen Brüste und bevor sie es überhaupt gemerkt hatte, war sie schon sehr erregt. Es war nicht sehr viel nötig, um sie scharf zu machen. Seit der Sache vor 3 Jahren, hatte sie die Männer gehasst und deshalb nie wieder einen an sich ran gelassen. Sie hatte sich viel lieber einiges an Sexspielzeug gekauft und es sich so oft es ging selbst besorgt und deshalb war ihr Körper auch so sensibel eingestellt. Masturbation gehörte eigentlich schon zur täglichen Routine. Nach dem Ihr Freund von der Bildfläche verschwunden war, hatte sie sich einfach wieder an ihre Jugendjahre erinnert und es sich mit den Fingern selbst besorgt.

Später kamen dann Bananen und Gurken ins Spiel und diese schob sie sich als Ersatz in ihre kochende Muschi.

Deutsche sexgeschichten – erotik stories und gratis sexgeschichten auf simplepassiveincomesolutions.com, deinem erotik portal für gratis erotik sex geschichten, online im internet.

Seit kurzem war sie auch Dauergast eines Sexladens in der Stadt und nach jedem ihrer Besuche brachte sie immer eine Menge Dildos, Vibratoren und Zubehör mit nach Hause. Sie wurde regelrecht zu einem menschlichen Sexspielzeug. Nun nahm sie noch die wie ein Keil geformte Seife und schob sie zwischen ihre jetzt angeschwollenen Schamlippen.

heißer Biatching Piper.

Martina entschied, das es wieder mal Zeit war, sich die Pussy zu rasieren. Danach rieb Martina Rasierschaum in ihre Haare über dem Schlitz und schnitt vorsichtig mit dem Rasiermesser über ihren Hügel. Sie liebt es eigentlich erst, seit sie sich auch Teeniefilme aus dem Internet bestellte. Nach dem sie alles entfernt hatte, strich sie ihre Haut und auch die Fotzenlippen mit Feuchtigkeitslotion ein.

Ähnliche beiträge

Allein das Gefühl, welches das Wasser nun auf ihrer ungeschützten Möse verursachte bereitete ihr fast einen Orgasmus. Sie benötigte nun einen Schwanz. Martina schaute sich im Bad um, ob sie etwas finden konnte, was sie sich ersatzweise ins Loch hätte schieben können. Sie verfluchte wieder ihren Ex-Freund, der sie verlassen hatte. Wie sehr hätte sie jetzt seinen schönen fetten Schwanz in ihrer Fotze haben können.

Weiße Prostituierte Gabriella.

Eigentlich wollte sie sich mit der eigenen Hand befriedigen, doch dann erinnerte sie sich wieder an den neuen Vibrator, der auf sie im Schlafzimmer wartete und sprang, nach einem Handtuch greifend, wiederwillig aus dem Bad. Noch während sie sich abtrocknete, machte sie sich auf den Weg ins Schlafzimmer. Doch der Hund starrte sie nur mit einem verwirrten Blick an.

Süße Eskorten Julianna.

Ohne Vorwarnung stand er auf, kam aus dem Bett und sprang sie immer wieder an. Der Hund war viel zu aufgeregt und sie hatte schon alle Hände voll damit zu tun, das er ihr nicht das Handtuch von ihrem nackten Körper riss.

heiße Frau Ellison.

Doch als sie ihn dann an seinem Halsband packte, war es dann passiert. Tom hatte einen Zipfel ihres Tuches zwischen die Zähne bekommen. Martina konnte nicht beides gleichzeitig machen. Tom riss das Handtuch mit einem Ruck von ihrem Körper und Martina stand völlig nackt im Raum und vor ihrem Hund.

Der Hund wollte einfach nicht los lassen, anscheinend dachte er, das es ein Spiel sei.

Der Hund wurde immer wilder und sprang sie an. Er setzte beide Vorderpfoten auf ihre Schultern.

Dieser Hund der schwangeren Frau hörte nicht auf zu weinen, denn er versuchte sie zu warnen!

Sie kicherte wie ein Schulmädchen und tobte mit ihm über den Teppich. Jedes Mal fasste sie nach ihm. Tom wich immer wieder aus, um sie dann anzuspringen. Sie war ja noch nackt und wenn sie sein kurzes warmes Fell auf ihren Körper spürte, durchfuhr es sie immer wie ein Blitz.

Netzfund (die überraschung)

Selbst wenn er zufällig ihre Nippel berührte, wurden sie sofort steinhart. Sie tobten durchs ganze Schlafzimmer und wenn sie ihn erreicht hatte, entwischte er ihren Griffen doch wieder.

einsame Milf Rory.

Hinter ihr angekommen näherte Tom sich ihrem Arsch und stellte sich auf die Hinterpfoten. Mit aller Macht rutschte sie unter ihm heraus. Martinas Blick wanderte zwischen seine Beine. Die fette und leicht tropfende Spitze seines rot leuchtenden Schwanzes schaute keck aus dem Futteral.

Sie war über das Verhalten von Tom schockiert und doch konnte sie ihren Blick nicht von seinem Stachel abwenden. Sich, hatte sie ihn schon des öfteren gesehen, aber niemals als Objekt ihrer Begierde. Zwischen seinen Beinen spähte nun ein saftiger 8 cm dicker Schwanz hervor. Sie spürte, wie ihre Neugier geweckt war.

Sie war so voller Begierde, das sie sich noch nicht mal Mut zusprechen musste. Sie kroch hinüber zu Tom. Seine Zunge hing aus seinem Maul, als Martina sich neben ihn setzte und ihre Beine anwinkelte. Zuerst umarmte sie den Hund und begann dann langsam und sanft sein Fell zu streicheln.

Auch, als ihre Berührungen immer inniger wurden blieb Tom ruhig sitzen. Martina schaute ihm tief in die Augen, als sie sich vom Rücken zu seiner Brust vorarbeitete. Sie streichelte zuerst sein weiches Brustfell und wanderte dann hinunter zu seinem Bauch.

enge Persönlichkeiten Kaisley.

Sie errötete, als sie spürte, wie sie zwischen den Beinen feucht wurde. Sie fand sein Futteral und mit drei Fingern drückte sie sanft dagegen. Sie sah, wie seine Eichelspitze unter ihren Liebkosungen zu zucken begann. Kühn legte sie nun die Hand um seinen Schaft und sofort durchzuckte sie seine Hitze. Komischerweise mochte sie das Gefühl, ihn zu halten. Sein Schwanz war mit nichts zu vergleichen.

Dabei hatte sie auch etliche seiner menschlichen Vertreter gesehen. Es erregte sie. Der Hund keuchte blieb aber regungslos. Seine brennenden Augen strahlten sie an, während sie seinen Penis liebkoste. Martina drückte sein Futteral weiter zurück und freute sich fast wie ein Kleinkind, als sein Schwanz wirklich noch weiter wuchs.

Stute wird gedeckt: Tamme erweist echten Liebesdienst! - Tamme Hanken - Kabel Eins

Selbst in ihrem Griff wurde er noch dicker. Sein Schwanz hatte überhaupt keine Ähnlichkeit mit einem menschlichen Pimmel. Er war fast wie ein Keil, vorn spitz und hinten unmenschlich dick. Er sah so geil aus, das ihr das Wasser im Mund zusammen lief. Nun, während sie seinen Schwanz verhätschelte, zeigte er auch Aktivität und leckte mit seiner Zunge sanft über ihren Nacken.

Still fing das Futteral immer mehr an auszubeulen. Sie schob die Schutzhüllen noch mehr zurück und ein fleischig harter leuchtender Knoten kam zum Vorschein.

Passions-Persönlichkeiten Alexa

Wie selbstverständlich wusste sie nun, warum die Hunde im Park immer nach dem Ficken noch so lange miteinander verbunden blieben. Nun umschloss sie auch seine weichen Eier. Der Hund begann leicht zu zittern, als sie seinen samenbeladenen Sack streichelte.

Während sie seine schweren Bälle in ihrer hohlen Hand hielt, musste sie daran denken, wie geil es doch währe, wenn sie gegen ihre rasierte Fotze schlügen.