Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Frauen für sex kaufen

Sobald du unsere Push-Nachrichten aktivierst, erhältst Du hier einen Überblick neuer Artikel seit deinem letzten Besuch. Sexarbeit wird in Alltagsdiskussionen oft als heterosexuell dargestellt - Frauen, die als Sexarbeiterinnen arbeiten und Männer, die sie für den Sex mit ihnen bezahlen.

Frauen Für Sex Kaufen

Online: Jetzt

Über

Die letzte Frau, die zu mir kam, war kurz vor Ende der Session windelweich. Mach weiter, mach weiter!

Name: Marci
Wie alt bin ich: 24

Views: 37118

F rauen können alles.

Fit Weibchen Cassidy.

Die Tür aber, durch die Frauen beharrlich nicht gehen, ist rot: Eine frau Tür führte einst zum Sexshop am Bremer Hauptbahnhof, eine Tür, die Nora Bossongs kindliche Fantasie kitzelte. Warum ist das so? Ein Gespräch über einen Markt im Wandel, der kaufen Halbdunkeln immer mehr immer billiger feilbietet — und, so Bossongs These, damit auf die Machtverhältnisse der Geschlechter einwirkt. Die Welt: Frau Bossong, früher war alles besser, auch im Rotlicht, haben Sie erfahren. Was genau war denn anders?

Früher gab es noch häufiger Wohnungsbordelle, sex zum Teil auch von Frauen betrieben wurden. Die Männer haben um Termine gebeten, erst ab Euro habe man überhaupt verhandelt, so hat es mir für Frau erzählt. In diesen Wohnungsbordellen hatten die Frauen eher die Zügel in der Hand. Natürlich wird in der Rückschau manches verklärt. Laufhäuser gab es auch damals. Bossong: Ein Grund ist sicher die Erziehung. Die weibliche Sexualität soll weniger auf Eroberung ausgerichtet sein denn auf Vorsicht. Frauen haben zudem meist ein anderes Verhältnis zu Geld und Macht als Männer. Wenn Männer Karriere machen, steigt ihre Attraktivität und die Verfügbarkeit von Sexpartnern.

Bei Frauen ist das nicht zwangsläufig so. Vielleicht käme deshalb selbst eine finanziell sorglose Frau nicht darauf, sich nach einer anstrengenden Woche am Sonntagabend sexuell verwöhnen zu lassen, etwa mit einer Massage, weil sie denkt, das stehe ihr zu. Bossong: Wollen Männer nicht auch begehrt werden?

"ich bin mal im helikopter ums empire state building geflogen"

Am Ende ist vielleicht eher die Frage, was können wir ausblenden und was nehmen wir in Kauf. Das Spiel, dass der Mann jagt und erobert und die Frau erobert wird, bedeutet ja auch, dass die Frau als Reh sich immer so verhalten muss wie der Jäger das vorsieht.

Ein Reh, das auf die Flinte zuläuft, wird vielleicht nicht mehr geschossen, weil es nicht länger interessiert. Die Welt: Oder ist es so, dass Frauen eher kostenlosen Sex bekommen können als Männer? Aber es gibt ja auch schüchterne Frauen. Es geht darum, dass Männer immer die Möglichkeit haben, Zugang zu Sexualität zu bekommen. Das bedeutet ein enormes Machtgefälle. Dahinter steht der Gedanke, dass ein Mann das Recht auf Sex hat. Warum sollte das so sein? Die Welt: Sie haben viele verschiedene Rotlicht-Orte besucht.

Was war der abtörnendste Moment? Bossong: Eine Gangbang-Szene im Sexkino fand ich nur beängstigend. Da gab es viele Gänge, halbdunkle Zimmer, eine bedrückende Atmosphäre.

Sexy Biatch Hadassah.

Ich wollte dort sehr schnell wieder weg. Die Welt: In einem Kreuzberger Swingerklub hingegen hatten Sie einen Moment der Lust, schreiben Sie im Buch.

Dama Mom Ellis.

Wie war das? Bossong: Zumindest war es ein Moment der Faszination. Zuerst war ich amüsiert, wie verschämt die Leute dort waren, noch in der Sauna hatten sie das Handtuch um sich geschlungen.

Damsel Schwester Genesis.

Aber dann gab es einen Kippmoment, das plötzliche Ausleben von Sex, direkt vor mir. Und ich wusste, ich müsste nur einen Schritt weitergehen. Diese ganzen Kategorien, das Balzverhalten, die Annäherung, die wir sonst der Trieberfüllung vorausschicken, gab es plötzlich nicht mehr.

Edelprostituierte: "alle frauen sollten geld für sex nehmen"

Bossong: Was mich besonders überrascht hat, war, wie sehr es die Prostituierte überforderte, dass ich als Frau dabei war. Obwohl sie durchaus Erfahrung hatte, war diese Konstellation ihr unvertraut und hat sie unsicher gemacht. Ich bin ja keine bedrohliche Erscheinung, aber ich habe den normalen Ablauf gestört. Die Welt: Sie schreiben auch nicht über Callboyswarum eigentlich?

Wenn frauen sex kaufen: nora bossongs „rotlicht“

Bossong: Ich habe das Thema ausgelassen, weil es mir eigentlich um die Frauen ging, um das klassische Rotlicht. Bei den Männern steht: Ist humorvoll, kann massieren, Geschlechtsverkehr mit Kondom. Die Welt: Eine sexuelle Dienstleistung, die Frauen in Anspruch nehmen, ist die Tantra-Massage. Bossong: Ja, bei der Tantra-Massage geht es eben nicht um reine Triebabfuhr, sondern um Körperwahrnehmung, Entschleunigung, Berührung.

Frauen kaufen sex

Man übt keine Macht aus, erniedrigt nicht. Es muss nicht auf dem schnellsten Weg zum Orgasmus kommen. Der Schweizer Porno-Produzent Edi Stöckli erzählte mir davon, weibliche Sexualität funktioniert anders, er wisse gar nicht recht, welche Bilder er ihnen anbieten solle.

Eye-Candy Asian Estella

Aber vielleicht braucht auch männliche Sexualität einen anderen Raum. Auch hier gibt es viel Angelerntes, vieles, was sie früh vermittelt bekommen. Die Welt: Sie haben mit einigen Prostituierten gesprochen. Was denken diese über ihre Situation? Sie haben gar nicht den Eindruck, Opfer zu sein.

Eye-Candy Prostituierte Aliya

Es ist schwierig, diesen Menschen ihre Rechte aufzuzeigen. Sicher gibt es auch Frauen, die freiwillig und sogar gerne als Sexarbeiterin ihr Geld verdienen. Das sind aber extrem wenige.

Nette Schwester Monica.

Die meisten sind mehr oder weniger unfreiwillig da hineingeraten, dazu zähle ich auch Geldnot. Wenn heute ein Mensch sein Intimstes für 30 Euro hergibt, dann führt das bei manchen Freiern zu dem Glauben, sie könnten sich alles herausnehmen. Dann werden auch die Praktiken extremer. Wie kann es sein, dass es offensichtlich für viele Menschen luststeigernd oder auch nur lustneutral ist, Menschen in einer erniedrigenden Position zu sehen? Die Welt: Bei allem Entsetzen darüber, wie diese Frauen behandelt werden: Warum sollte das mein eigenes mittelständisches Leben betreffen?

Bossong: Weil diese Respektlosigkeit in die Gesellschaft hineingreift.

Sextourismus Asien - Männer Paradies - Frauen so billig - Doku

Es sind ja Männer aller Schichten, die zu Prostituierten gehen. In einem kleinen privaten Sexklub habe ich mich in der Kaffeeküche sehr gut mit den Männern dort unterhalten, es ging um Politik, um die AfD, was man tun kann. Sehr kluge, nette, reflektierte Männer. Aber eben zugleich Männer, die sich Sex kaufen und die Frauen, mit denen sie dort ins Bett gingen, als Gegenüber nicht so ernst genommen haben wie mich. Diese Frauen waren vor allem Körper, mit deren Hilfe man Triebabfuhr erzielt.

Ich glaube, dass hier Entwicklungen hin zu mehr Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern schleichend wieder rückgängig gemacht werden. Das sind doch nicht alles unterdrückte Frauen? Teil von "Fifty Shades of Grey" feiert in Hamburg Europapremiere. Wie geht die Sadomaso-Romanze zwischen Anastasia und dem reichen Christian Grey weiter?

Wunderschöne Persönlichkeiten Lara.

Bossong: Das ist die Frage. Die USA haben gerade einen patriarchalen, sexistischen Mann als Führerfigur gewählt. Diese Form von Beherrschtwerden durch jemanden, der skrupellos ist und keine Rücksichten nimmt, muss doch zumindest überlegen lassen, ob diese Wünsche wirklich nur etwas sind, was wir im Bett liegen lassen und im Schlafzimmer wegsperren. Sicher gibt es Menschen, die sich wunderbaren SM-Spiele hingeben und im Alltag sind die Rollen ganz andere. Ich glaube aber, dass Sexualität bestimmte tiefe Schichten unserer Ängste und unseres Wünschens erreicht, die im Alltag nicht so bewusst sind — die sich aber vielleicht gerade jetzt offenbaren.

Trump ist jemand, der in dieser Situation möglich wurde als vorgebliche Retter-Figur.

Ebony Biatch Daphne.

Die Frage ist, was ich für die Errettung durchleiden möchte — mich erniedrigen zu lassen, meine Überzeugungen zu verraten? Die Welt: Es gibt Stimmen, die Prostitution verbieten wollen. Was denken Sie?